Notruf

DGS Video

Melden Sie sich bei den Tess - Relay-Diensten an und nutzen Sie kostenlos den Notruf über Tess. Damit können Sie über die Relay-Dienste TeSign und TeScript die Notrufnummern 110 und 112 anrufen. Ihr Telefonat wird von unseren Dolmetschern gedolmetscht.

Womit Sie den Notruf über Tess nutzen können:

In den Relay-Diensten TeSign und TeScript mit:


Kunden von Tess (Privat oder Beruf) können den Notruf über den Adressbucheintrag in der MMX Software kostenlos wählen.

Wenn Sie sich ausschließlich für Notrufe anmelden möchten, lesen Sie bitte hier:

Was müssen Sie tun?
  1. Stellen Sie Ihr Endgerät für die Nutzung unserer Relay-Dienste ein. Lesen Sie dazu den Menüpunkt Technik/Anforderungen.
  2. Melden Sie sich als Notruf-Kunde an. Zur Anmeldung kommen Sie hier.
  3. Im Anmeldeprozess wählen Sie den "Notruftarif". Dieser ist kostenlos.
  4. Sie erhalten eine Email mit Ihren Zugangsdaten wie dem Kennwort für die MMX Software sowie eine SIP-Adresse für SIP-Telefone.
  5. Geben Sie die Zugangsdaten in Ihr Endgerät ein.
  6. Sie können nun die Relay-Dienste anrufen, um Notrufe zu tätigen.

Tipp: Um zu prüfen, ob alles funktioniert, rufen Sie den Support an.

So funktioniert ein Telefonat zum Notruf über Tess:

Anruf beim gewünschten Dienst

Wählen Sie aus dem Adressbuch den gewünschten Dienst zum Notruf in Gebärdensprache oder Schriftsprache

Anruf beim hörenden Gesprächspartner

Der Dolmetscher fragt Sie welchen Notruf Sie wünschen, z. B. Polizei oder Rettungswagen und nach Ihrem Aufenthaltsort. Er verbindet Sie umgehend mit der Notrufleitstelle.

Vorstellung des Dienstes beim hörenden Gesprächspartner

Der Dolmetscher stellt den Vermittlungsdienst kurz vor und informiert darüber, wer am Telefon ist (Ihren Namen).

Gesprächsbeginn zwischen hörgeschädigten und hörenden Gesprächspartnern

Der Dolmetscher signalisiert Ihnen, dass Sie das Gespräch zum hörenden Gesprächspartner beginnen können.

Verhalten bei einem Notruf

Sagen Sie dem Mitarbeiter in der Notrufleitstelle folgende Dinge:

  1. Wo ist etwas geschehen?
  2. Was ist geschehen?
  3. Wie viele Personen sind beteiligt/verletzt?
  4. Welche Art der Erkrankungen/Verletzungen/Schäden liegt vor?
  5. Warten auf Rückfragen.
Simultane Übersetzung des Telefonates

Während Ihres Telefonates übersetzt der Dolmetscher für Sie das Gesagte Ihres Gesprächspartners über den Bildschirm.

Beenden des Gespräches und des Telefonates

Wenn Sie das Gespräch mit dem hörenden Gesprächspartner beendet haben, beenden Sie anschließend auch die Verbindung zum Dolmetscher, in dem Sie auf den roten Hörer drücken.

Fragen und Antworten

Antworten auf die häufigsten Fragen rund um den Notruf über Tess finden Sie hier.