Warum ändern sich die Gebühren nicht jedes Jahr?

DGS Video

Tess darf die Preise nicht verändern. Dafür ist die Bundesnetzagentur verantwortlich.

Mit Blick auf Erfahrungswerte und zu erwartende Kosten legt die Bundesnetzagentur in jeder Ausschreibung den „Umfang und Versorgungsgrad“ des Vermittlungsdienstes fest.

Das bedeutet unter anderem: Die Gebühren, die Angebotszeiten und die Anzahl der Dolmetscherleitungen.

Die Tess-Gebühren mit 5 Euro Grundgebühr und den entsprechenden Gesprächsgebühren werden von der Bundesnetzagentur nach wie vor als erschwinglich angesehen.

(siehe auch unter Warum muss ich für Tess bezahlen)