Grenzfälle zwischen beruflichen und privaten Telefonaten

Seit der Umstellung auf das neue Tarifsystem zum 01.03.2011 müssen alle Tess-Kunden zwischen privaten und beruflichen Telefonaten über die Tess – Relay-Dienste unterscheiden.

Bei „falsch“ geführten Telefonaten, z. B. ein privates Telefonat über ein berufliches Tess-Konto und umgekehrt, verweisen unsere Dolmetscher auf das „richtige“ Konto bzw. lehnen das Telefonat ab.

Es hat sich gezeigt, dass es Situationen gab, bei denen eine eindeutige Zuordnung des Telefonats (privat oder beruflich) nicht möglich war. Dies sind sogenannte „Grenzfälle“, die Sie in folgenden Beispielen finden.

Diese Telefonate können sowohl über ein privates Tess-Konto als auch über ein berufliches Tess-Konto geführt werden:

 

Medizinisch/gesundheitlich bedingte Anrufe:

Beispiel 1:
  • Sie sind krank und möchten Ihren Arbeitgeber informieren, dass Sie nicht zur Arbeit kommen können.
Beispiel 2
  • Sie möchten für sich persönlich einen Arzt/Therapeuten etc. anrufen.
Beispiel 3
  • Sie möchten wegen Ihrer geplanten / bevorstehenden Reha-Maßnahme Ihre Rentenversicherung anrufen.

 

Beruflich bedingte Telefonate mit privatem Inhalt:

Beispiel 4:
  • Ihr/Ihre Schwerbehindertenvertreter/in (hörend) möchte Ihnen zum Geburtstag gratulieren.
  • Sie möchten einem hörenden Kollegen, der in einem anderen Haus oder an einem anderen Ort tätig ist, zum Geburtstag gratulieren.
Beispiel 5:
  • Sie sind Mitglied einer Betriebssportgruppe oder eines Kollegenstammtisches. Es geht um Terminvereinbarungen.
Beispiel 6:
  • Sie müssen länger arbeiten und können daher Ihr Kind nicht aus dem Kindergarten oder der Schule abholen. Sie möchten einen Familienangehörigen anrufen und diesen bitten, Ihr Kind abzuholen.
Beispiel 7:
  • Sie müssen mit dem Integrationsamt telefonieren.
Beispiel 8:
  •  Sie müssen beim Finanzamt wegen der Lohnsteuerkarte anrufen (wegen Steuerklasse, Freibetrag oder Nachfragen mit beruflichem Kontext)
Beispiel 9:
  • Sie müssen beim Rechtsanwalt anrufen, weil sie einen Arbeitswegeunfall hatten und diese Angelegenheit besprechen müssen.
Beispiel 10:
  • Sie haben Fragen wegen Ihrer Rente (z.B. wegen Berechnungen oder Versicherungsverlauf) und wollen mit der Rentenversicherung telefonieren.
Beispiel 11:
  • Sie müssen beim Rechtsanwalt anrufen, weil sie einen Arbeitswegeunfall hatten und diese Angelegenheit besprechen müssen.
Beispiel 12:
  • Sie wollen vom Arbeitsplatz für Ihre Mittagspause zum Beispiel bei einem Pizza-Lieferservice anrufen und Essen bestellen.
Beispiel 13:
  • Sie werden von einem hörenden Kollegen auf dem privaten Tess-Anschluss angerufen, weil es z.B. um eine Anfrage für eine Dienstvertretung geht.

Diese Anrufe können nur mit einem privaten Tess-Konto geführt werden:

Beispiel 14:
  • Sie wollen beim Finanzamt wegen Ihrer Kraftfahrzeugsteuer anrufen.
Beispiel 15:
  •  Sie wollen vom Arbeitsplatz private Bekannte oder Verwandte anrufen und von der Arbeit „berichten“.
Beispiel 16:
  • Sie wollen in der Schule / Kindergarten / Kindergrippe Ihres Kindes anrufen und allgemeine Fragen (Arzt, Betreuung, Erziehung, etc.) klären.
Beispiel 17:
  • Sie wollen bei einer anderen Firma / Einrichtung anrufen, um sich dort zu bewerben.